Kürbiskernprotein

Kürbiskernprotein

Qualität: konventionell, bio, geröstet oder nativ

Ursprung/Herkunft: Österreich, China, Osteuropa

Branchen: Lebensmittel, Futtermittel

Beschreibung:

Der Kürbis hat seinen Ursprung im Mittel – und Südamerika. Bereits Kolumbus beschreibt die Kürbisse als wichtigste Nahrungspflanze der Indios und Azteken. Die Kürbisernte findet im Herbst statt. Botanisch gesehen ist der Kürbis eine Beere – die größte der Welt. Wird ein  Mehl aus dem bei der Kaltpressung anfallenden Kürbiskernpresskuchen hergestellt, spricht man aufgrund des hohen Proteingehaltes von über 60% von Kürbiskernprotein. Das Protein enthält einen Restölgehalt von ca. 10%, darin sind viele essentielle Fettsäuren enthalten, zudem sekundäre Pflanzenstoffe. Das Proteinmehl ist entweder in der steirischen Variante, also geröstet und gesalzen, verfügbar oder in der nativen Variante.

Verwendung:

Kürbiskernprotein kann als Backzusatz verwendet werden, um das Produkt im Proteingehalt anzureichern. Auch wird es in der low carb- und Sportlerernährung eingesetzt. Als Futtermittel findet es im Rinder- und Pferdefutterbereich vorwiegend Anwendung.