Mariendistelmehl

Mariendistelmehl

Qualität: bio, konventionell

INCI-name: Silybum marianum

Ursprung/Herkunft: Tschechien, Slowakei, Polen, Ukraine

Branchen: Pharmazie, Futtermittel

Beschreibung:

Die Mariendistel ist vor allem im Mittelmeerraum, verwildert und kultiviert, verbreitet und reicht ostwärts bis Südrussland und Iran. Die Früchte der Mariendistel sind oval-länglich, glatt und glänzen dunkelbraun. Der Wirkstoff der Mariendistel sind Flavonolignane. Sie werden als Silymarin zusammengefasst und sind ausschließlich in den Schalen der Mariendistel-Frucht enthalten. Ihre Wirkung unterbindet das Aufnehmen von Giften und beschleunigt die Regeneration der Leberzellen. Außerdem sind in der Fruchtschale Fettsäuren, Vitamin E, Sterole, Eiweiß, Bitter- und Schleimstoffe. Das Mariendistelmehl ist das Nebenprodukt der Kaltpressung bei der Mariendistelölherstellung. Im Presskuchen sind die arzneilichen Wirkstoffe enthalten.

Verwendung:

Die Mariendistel gewinnt heute wieder zunehmend als Heilpflanze an Bedeutung. Der Wirkstoffkomplex Silymarin wirkt leberschützend, leberstärkend und entgiftend. Dabei werden der Gallenfluss sowie die Zirkulation angeregt. Daraus ergeben sich eine Anwendung bei Verdauungsbeschwerden, Gallebeschwerden, chronisch- entzündliche Erkrankungen der Leber und Leberzirrhose. Neben der Pharmazie wird Mariendistelmehl im Futtermittelbereich eingesetzt..