Dinkelkleie

Dinkelkleie

Qualität: konventionell, bio;

Ursprung/Herkunft: Deutschland, Schweiz, Belgien

Branchen: Lebensmittel, Futtermittel

Beschreibung:

Dinkelkleie besteht aus den gehaltvollen Rückständen von Schalen und Keimling des Dinkelkorns, nach Absieben des Mehls. Aktuell nimmt seine Beliebtheit als Alternative für Weizenkleie und mit seinem nussigen Aroma stetig zu.  Dinkel besitzt Spelzen, welche als Schutzhülle vor negativen Umwelteinflüssen fungieren, was das Korninnere unbelastet hält. Dinkelkleie ist sehr gut verträglich, da es einen ausgesprochen hohen Anteil an Ballaststoffen enthält. Diese regen die Darmtätigkeit und den Stoffwechsel an und liefern wichtige Mineralien und Spurenelemente an den Körper. Es liegt als gröbere Dinkelkleie oder als feineres Dinkelkleiemehl vor.

Verwendung :

Dinkelkleie gewinnt als Ersatz für Weizenkleie zunehmend an Bedeutung im Lebensmittelbereich. Es wird in Müsli verwendet oder dient der Verfeinerung von Backwaren und Milchprodukten. Als Futtermittel wird es Pferdefutter zur Verträglichkeit beigemischt.