Holunderkernöl

Holunderkernöl

Qualität: bio, konventionell

INCI-name: Sambucus nigra seed oil

Ursprung/Herkunft: Mitteleuropa, Westsibirien, Nordafrika, Australien, Kaukasus,

Branchen: Kosmetik, Pharmazie, Medizin, Lebensmittel

Beschreibung:

Holunder ist eine der ältesten bekannten Volksheilpflanzen, welcher als wilder Strauch häufig in Deutschland zu finden ist. Durch Kaltpressung der Samen des schwarzen Holunders wird ein grünlich-gelbes Öl gewonnen. Das Öl hat ein intensives Aroma mit würzig-herben Geschmack und Geruch. Es enthält einen hohen Anteil der mehrfach ungesättigten Fettsäuren Linolsäure, eine Omega 6 Fettsäure, und Linolensäure, eine Omega-3-Fettsäure, mit je ca. 41 %. Der Linolgehalt übersteigt den Linolengehalt jedoch meist leicht. Zusätzlich ist ungefähr 10 % Ölsäure, eine einfach ungesättigte Omega-9-Fettsäure, enthalten. Holunderkernöl weist außerdem Phytosterole, Flavonoide, Carotinoide und einen hohen Anteil Vitamin E auf.

Verwendung :

Holunderkernöl kommt hauptsächlich in der Kosmetik und Pharmazie als Pflegeöl für die Haut zur Anwendung. Es wirkt entzündungshemmend und beruhigend, weshalb es sich gut bei unreiner, trockener oder empfindlicher Haut anwenden lässt. Das Öl wirkt auch unterstützend gegen Akne und Neurodermitis. Außerdem stimuliert Holunderkernöl Zellmembranen und Blutgefäße, weshalb es eine positive Wirkung auf Muskeln und entzündete Gelenke hat, sowie bei regelmäßiger Anwendung die Wundheilung von Erfrierungen beschleunigt. Die enthaltenen Flavonoide stärken dabei das Immunsystem. In der Küche dient das Öl zum Verfeinern anderer Speiseöle.