Esparsette

Esparsette

Qualität: konventionell, bio

INCI-name: Onobrychis

Ursprung/Herkunft: In Europa, Nordafrika, Zentralasien und Kleinasien beheimatet

Branchen: Futtermittelindustrie, Pharmazie

Beschreibung:

Das Wort „Esparcette“ kommt aus dem Französischen und bedeutet Süßklee oder gesundes Heu. Esparsetten sind Hülsenfrüchte, Verwandte der Erbse, die in 130 Arten weltweit wachsen. Sie sind Zeigerpflanze für alkalische Bodenreaktionen. Esparsetten waren, vor Einführung des Traktors, wichtige und sehr nahrhafte Futterpflanzen für schwer arbeitende Pferde in der europäischen Landwirtschaft. Heute werden sie kaum noch angebaut.

Verwendung:
Manche Arten werden als Futterpflanzen für Nutztiere verwendet. Die Saat-Esparsette wird vor allem als proteinreiche Trockenfutterpflanze genutzt. Sie wird außerdem als Bodenverbesserer angepflanzt und als Kompost verwendet. Aufgrund ihres hohen Tannin-Gehalts kommt sie auch wieder mehr als pflanzliches Wurmmittel in der Tierhaltung zum Einsatz.