Sesam

Sesamsaat

Qualität: konventionell, bio

INCI-name: Sesamum indicum

Ursprung/Herkunft: Teile Indiens und Afrikas

Branchen: Lebensmittel, Pharmazie

Beschreibung:

Die Sesam-Pflanze ist vermutlich eine der ältesten Ölpflanzen der Welt und wird nachweislich seit ca. 3000 v.Chr. von Menschen kultiviert. Mit geringen Ansprüchen an Böden und Klima wird sie weltweit in tropischen und subtropischen Klimaregionen als Nutzpflanze angebaut. Sesamsamen sind schwarz und goldgelb bis hellbraun, wobei die schwarzen Samen die Urform des Sesams sind und einen mild-nussigen, arteigenen Geschmack aufweisen. Sesamsamen haben einen Fettgehalt von 40 bis 50 %, wobei der Großteil ungesättigte Fettsäuren sind. Bei den mehrfach ungesättigten Fettsäuren dominiert vor allem die Linolsäure, eine Omega-6-Fettsäure. Außerdem liefert Sesam hochwertiges Protein, da alle essentiellen Aminosäuren verfügbar sind. Gleichzeitig ist die Saat besonders reich an Methionin, Cystein und Taurin. Sesam enthält einen sehr hohen Anteil der Spurenelemente Calcium und Selen, was ihn mit der Mineralstoffkombination aus Zink, Selen und Eisen zu einem Immunsystem-Booster macht.

Verwendung:

Die ganzen Samen können geröstet oder roh zur Verfeinerung von Backwaren, Müsli und Knabbereien, als auch zum Würzen von Speisen genutzt werden. Ein großer Anteil wird auch zur Gewinnung von Sesamöl verwendet.