Spirulinamehl

Spirulinamehl

Ursprung/Herkunft: Asien, Mittel- und Südamerika

Branchen: Lebensmittel

Beschreibung:

Die Spirulina gehört zu den Cyanobakterien, die auch als Blaualgen bezeichnet werden. Dieser Organismus ist seit vielen Jahrtausenden auf dieser Erde gewachsen, schon lange bevor es Menschen gab und er ist einer der ersten Organismen überhaupt, die hier wuchsen Die ältesten Fossilien-Funde können auf ein Alter von 3,5 Milliarden Jahre datiert werden. Es gab auch bereits Zivilisationen, in denen die Alge als Nahrungsmittel genutzt wurde, wie zum Beispiel bei den Azteken. Spirulina Algen kommen natürlich in salzigen Gewässern vor, besonders in tropischen und subtropischen Gebieten wie Mittelamerika, Asien, Afrika und Australien. Dem Mehl liegt eine gezüchtete Alge zugrunde, da die natürlich gewachsenen Algen oft mit Schwermetallen belastet sind. Nachdem die Algen gefiltert und getrocknet wurden, können sie gepresst oder pulverisiert werden. Der hohe Nährstoffgehalt und die vielen Vitalstoffe wie Vitaminen, Aminosäuren und Mineralstoffen bringt der Spirulina – Alge den Status als Superfood ein. Eine Besonderheit ist der sehr hohe Proteinanteil von 60%.

Verwendung :

Spirulinamehl wird als Nahrungsergänzungsmittel eingenommen und soll unter anderem das Immunsystem stärken, beim Abnehmen helfen und den Körper entgiften. Wegen des hohen Proteingehalts ist es besonders bei Sportlern beliebt.