Lupinensamen

Qualität: konventionell, bio

INCI-name: Lupinus seeds

Ursprung/Herkunft: westliches Nordeuropa

Branchen: Lebensmittel, Futtermittel

Beschreibung:

Die Lupine hat sehr große, aufrechte Blüten in unterschiedlichen Farben und behaarte Hülsenfrüchte mit je 5-7 Samen. Sie gehört zur Familie der Hülsenfrüchte und ist als Leguminose ein guter Stickstoffbinder für Böden. Lupine ist im Vergleich zu Bohnen, Soja oder Erbsen mit 36-48 % die proteinreichste Hülsenfrucht mit dem geringsten Kohlenhydrat- und Fettgehalt. Zudem ist sie ballaststoffreich und enthält vergleichsweise viele Mineralstoffe. Die Süßlupine unterscheidet sich den klassischen Sorten anhand ihres süßen Geschmacks auf Grund der Abwesenheit von Bitterstoffen.

Verwendung :

Lupinen gibt es als Gemüsepflanze, Futterpflanze, Zierpflanze und Wildpflanze. Die Samen dienen auf Grund ihres hohen Proteingehalts als Futtermittel und Ersatz für importiertes Soja in Deutschland. Im Lebensmittelbereich können die Samen eingelegt als Bier genossen oder geröstet als Kafeeersatz verwendet werden. Die Samen werden außerdem zu einem Tofu-ähnlichem Produkt oder Lupinenmilch weiterverarbeitet. Lupinensamen können auch zu Mehl vermahlen und zum Backen genutzt werden.